Bundesweiter Wettbewerb an Kitas, Grundschulen, für Musikschulensembles und Kinderchöre

Berlin - red.- Unter der Schirmherrschaft der Kulturstaatsministerin Monika Grütters richtet sich der Wettbewerb “Singen mit Kuscheltieren” an Kitas, Grundschulen, Musikschulensembles und Kinderchöre mit Integrationsschwerpunkt. Die Kinder können einige selbst ausgewählte Kuscheltierlieder des Komponisten Klaus Wüsthoff einstudieren und per Video zusenden, aus denen die Freude am gemeinsamen Singen, Bewegen und Sprechen der Texte deutlich hervorgeht. Einsendeschluss der Kurzvideos ist der 31. März 2016. 

Wie funktioniert es?

Das Wettbewerbsheft wird nach der Anmeldung beim Wettbewerbsbüro zugesandt. Darin enthalten sind zehn Lieder aus der Fantasiewelt der Kuscheltiere. Spielerisch werden Gehör, Stimme, Sprache, Rhythmus- und Körpergefühl der Kinder angesprochen. Auch musikalische Laien können damit arbeiten. Eine CD mit Playbacks liegt optional bei und kann gern verwendet werden. Auch andere Lieder als die aus dem Wettbewerbsheft- z.B. selbst ausgedachte - können mit den Kindern und Kuscheltieren umgesetzt werden. Verlangt wird nur, dass die Lieder in deutscher Sprache sind. Eigene kreative Songs sind willkommen.

Die Anmeldung erfolgt beim Wettbewerbsbüro des Deutschen Tonkünstlerverbandes zunächst per Post oder per Email.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 EURO. Nach Anmeldung wird das Wettbewerbsheft versandt. Die Bezahlung erfolgt nach Erhalt des Wettbewerbsheftes per Nachnahme. Sie ist zugleich der Teilnahmebeitrag. 

Postadresse:
Deutscher Tonkünstlerverband e.V.
Schillerstraße 64
10627 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine kurze Mitteilung per Post oder e-mail, dass Sie mitmachen wollen, reicht. Bitte nicht vergessen, Name und Adresse anzugeben!
Einsendeschluss der Kurzvideos (max 5 Min) ist der 31. März 2016. 

Bitte das Video in üblichem Format einsenden, als Video-DVD oder -CD oder auch die Videodatei (z.B. mpeg4, mov) auf einem USB-Stick. Alternativ können die Filme auch bei online-Plattformen wie youtube oder vimeo hochgeladen werden. Senden Sie uns dazu dann einfach den zugehörigen Internetlink.

Falls Sie nicht möchten, dass Ihr Video öffentlich sichtbar wird: Bei youtube besteht die Möglichkeit, Filme als “nicht gelistet” einzustellen, dann kann das Video nur derjenige ansehen, der dazu den direkten link hat.

Weitere Informationen unter: www.kuscheltierwettbewerb2016.de

Zum Seitenanfang