Berlin, 22. April 2022, red.- Der Bundesfachausschuss "Existenzielle Grundlagen für Musikberufe" im DTKV hat eine Umfrage zum Thema "Kooperationen Freie Anbieter*innen mit allgemeinbildenden Schulen" erarbeitet. Bitte beteiligen Sie sich als soloselbständige Musikpädagog:innen an der Umfrage. Es geht dabei um Ihre persönlichen Erfahrungen mit gelungenen oder misslungenen Kooperationen in Bezug auf Finanzierung, Qualifizierungsanforderungen und andere Teilnahmebedingungen.
link zur Umfrage

Gerade allgemeinbildende Schulen öffnen sich immer mehr auch für Angebote zur musikalischen Bildung im Rahmen der Ganztagsangebote. Politisch hat man erkannt, dass über die Schule allen ein musikalisches Bildungsangebot gemacht werden kann, das dazu beitragen kann, ethnische und soziale Hürden zu überwinden. Zugleich können Defizite der musikalischen Bildung aufgefangen werden, die sich durch Fachlehrermangel im Fach Musik oder mangelnde Angebote im ländlichen Raum ergeben. Den freiberuflichen Kolleg:innen bieten Kooperationen mit öffentlichen Schulen ein erweitertes Arbeitsfeld, um so angesichts der schwindenden Zeitfenster durch Ganztagsangebote, musikalische Bildung zu übernehmen.
Mit den Ergebnissen der Umfrage wollen wir auch Signale in die Politik senden, wie die Kompetenzen der großen Zahl von freiberuflichen Kolleg:innen, die ohnehin ein Drittel des musikalischen Bildungsangebots garantieren, verlässlich mit in die Bildungsplanung einzubinden wären.
Wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Ihr BuFA  "Existenzielle Grundlagen für Musikberufe" im DTKV

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.