Fünf Meisterkurse  - und ein Medienkompetenz-Kurs

Online-UnterrichtStuttgart - Die diesjährigen Fortbildungskurse finden von 3. - 6. Juni 2021 an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen statt. Angeboten werden Meisterkurse in den Fächern Klavier/Klavierduo (Proff. Hans-Peter und Volker Stenzl), Gesang (Prof. Ulrike Sonntag), Violine (Prof. Stefan Hempel), Trompete (Prof. Wolfgang Bauer), Klavierimprovisation (Prof. Noam Sivan) sowie erstmalig ein Kurs Medienkompetenz (Dr. Joachim Goßmann und Maria Wunder).

Anmeldeschluss ist der 12. Mai 2021.

Das Anmeldeformular finden sie hier.

 

Die Buchung erfolgt zuzüglich der Kosten für Unterbringung und Verpflegung in der Bundesakademie Trossingen. Hierüber wird eine separate Rechnung erstellt. die Bundesakademie wird selbstverständlich für alle Hygiene- und Schutzmaßnahmen sorgen, die für ein verlässliches Sicherheitsgefühl nötig sind.

Hier die Infos zu den einzelnen Kursen:

Dr. Joachim GoßmannKurs Medienkompetenz (Modul 1)
Dr. Joachim Goßmann arbeitet an den Schnittstellen von Technik, Philosophie und kreativer Praxis an audiozentrischen Medienumgebungen. Nach der Ausbildung zum klassischen Tonmeister an der UdK, Berlin schloss er ein Kompositionsdiplom (MFA) am California Institute of the Arts, Los Angeles und einen PhD im Fachbereich Computermusik der University of California, San Diego ab.
Zahlreiche Projekte im Spannungsfeld zwischen klassischer Musik, elektronischer Klanggestaltung und experimenteller Medienanwendung führten ihn zum Fraunhofer IAIS bei Bonn, dem ZKM Karlsruhe, dem Qualcomm Institute in San Diego sowie DTS, Inc. wo er sich als Entwickler, Programmierer und Erfinder mit Prototypen im Bereich der Virtual- und Augmented Reality, dem Raumklang für klassische und elektroakustische Musik, objektbasierten Audioformaten und dem Konflikt zwischen zeitbasierten Inhalten und Interaktion beschäftigte.
Derzeit ist er im Projekt Medienkompetenz der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen tätig.
Foto: Einsender

Maria WunderKurs Medienkompetenz (Modul 2)
Maria Wunder studierte 2011 bis 2019 in Mannheim im Bachelor und Master of Music Klarinette und Elementare Musikpädagogik. 2020 war auch sie als Teilzeit-Angestellte und freiberufliche Musikerin von der Coronapandemie stark betroffen. Umstieg auf Online-Unterricht und zahlreiche Ausfälle von Konzerten stellten eine große Herausforderung dar. Seit September 2020 ist sie stellvertretende Schulleiterin der Musikschule Calw. Warum Online-Angebote nicht nur in der Krisenzeit attraktiv sein können und welche ergänzenden Möglichkeiten es weiterhin gibt, wird im Kurs behandelt. Mehr Informationen zu Maria Wunder unter www.mariaswunder.com
Online-Angebote: Nichts Halbes und nichts Ganzes?
Wieso Videounterricht und Streamingkonzerte sehr gefragt und gleichzeitig umstritten sind und was wir hiervon auch nach Corona in unseren Musikeralltag mitnehmen können
Kursthemen: kurze Reflexion über meine Erfahrungen und Austausch mit Kursteilnehmer*innen
Plattformen für Online-Teaching, Streaming-Möglichkeiten
Datenschutz, Vorteile und Nachteile der medialen Angebote
Kombi-Pakete für die Zukunft (Video/Online in Kombination mit Präsenzform)
Einbeziehung der sozialen Netzwerke
Foto: Einsender

Die beiden Module Medienkompetenz sind nur zusammen buchbar.

 

 

Proff. Hans-Peter und Volker StenzlProff. Hans-Peter und Volker Stenzl - Klavier und Klavierduo
Hans-Peter und Volker Stenzl zählen zu den besten Klavierduos der internationalen Musikszene. Seit 30 Jahren betreten sie gemeinsam die Bühne. Die Kritik spricht von einer „magischen Verbindung zweier brüderlicher Herzen zu einer musikalischen Seele“ und lobt die „einzigartige Verschmelzung von musikalischem Instinkt und musikalischer Intelligenz“. Seit dem Gewinn des ARD-Wettbewerbes 1986 sind die Stenzls in fast allen Ländern Europas, in Westafrika, in Nord- und Südamerika, in Japan, Hong-Kong und China aufgetreten. Als engagierte Professoren geben sie ihre Erfahrung an den Musikhochschulen in Rostock (Lehrstuhl für Klavierduo), Stuttgart (Hans-Peter) und Trossingen (Volker) sowie in Meisterkursen weiter.
Foto: Andreas Keller

 

 

Stefan HempelProf. Stefan Hempel - Violine
ist einer der vielseitigsten Geiger seiner Generation, er gewann als Solist zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben wie dem „Max Rostal- Violinwettbewerb und dem „Michael Hill International Violin Competition“. Seine Konzerttätigkeit als Violinist des Morgenstern-Trios erstreckt sich auf nahezu alle Kontinente, mit zahlreichen Debuts in den wichtigsten Konzerthäusern wie dem Wiener Musikverein, Concertgebouw Amsterdam, der Carnegie Hall (NY), Lincoln- und Kennedy- Center, Ilshin Hall, Seoul. Seine künstlerische Ausbildung genoss er bei Stephan Picard und Eberhard Feltz (Kammermusik) an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” Berlin. Nach Lehrtätigkeiten an den Musikhochschulen „Hanns Eisler“ Berlin und Stuttgart wurde Stefan Hempel 2010 als einer der jüngsten Professoren Deutschlands an die Hochschule für Musik und Theater Rostock berufen.
Viele seiner Studierenden sind u.a. Preisträger internationaler Wettbewerbe und haben vordere Positionen bei namhaften Orchestern in Deutschland.
Korrepetition: Naaman Wagner
Foto: Irene Zandel

 

 

 

Ulrike SonntagProf. Ulrike Sonntag - Gesang
sang an vielen Opernhäusern (u.a. Wiener Staatsoper, Stuttgart, Hamburg, Berlin) und trat mit vielen bedeutenden Orchestern und Dirigenten in Europa, USA, Russland, China, Japan und Südamerika auf. Auch als Liedsängerin hat sie ein umfangreiches Repertoire. Seit 2005 ist sie Professorin für Gesang an der Stuttgarter Musikhochschule.
Kursprogramm: mind. 3 Stücke aus Opern-, Oratorien- oder Liedrepertoire.
Kursthema: Freier Klang - Ausdruck - Interpretation. Zielgruppe: Fortgeschrittene Amateure, Gesangsstudenten, professionelle Sängerinnen und Sänger, Gesangspädagogen.
Korrepetition: Doriana Tchakarova
Foto: Johannes Schaugg

 

 

 

 

 

 

 

Noam Sivan

Prof. Noam Sivan
Der Pianist Noam Sivan leistet Pionierarbeit an der Front bei der Wiederbelebung der klassischen Improvisation. Er spielt Fugen und viersätzige Sonaten aus dem Stegreif, leitet Orchester- und Chorimprovisationen und pflegt die Zusammenarbeit mit Instrumentalisten, Sängern, Tänzern und Schauspielern. Sein Soloalbum Ambiro's Journey, die erste ungeschnittene Studioaufnahme mit einer Länge von 70 Minuten, wurde als „neuer Meilenstein in der Entwicklung der Improvisation“ bezeichnet.
Über 50 Kompositionen von Noam Sivan sind in Europa, Nordamerika und Asien zur Aufführung gekommen, darunter Opern, Ballette, Vokal-, Orchester- und Kammermusik sowie abendfüllende Multimedia-Projekte.
Nach führenden Lehrtätigkeiten am Curtis Institut und an der Juilliard School wurde Noam Sivan auf die neue Professur für Klavierimprovisation an der HMDK Stuttgart berufen, wo er im Oktober 2020 den weltweit ersten Masterstudiengang für Klavierimprovisation eröffnet.

This course offers training in solo piano improvisation. There is a wide range of possible styles: baroque, classical, romantic, impressionistic, atonal, modal, sonoristic, rhythmic, and various free styles. Participants will learn to create melodic material, harmonies, textures, and longer compositions as they improvise. A final concert concludes the course.

 

 

 

Prof. Wolfgang BauerProf. Wolfgang Bauer - Trompete
studierte an der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker bei Konradin Groth. Weitere Studien verbinden ihn mit Lutz Köhler und Ed.H.Tarr. Als Orchestermusiker war er annähernd 20 Jahre als Solo-trompeter u.a. beim RSO Frankurt und dem Symphonieorchester des BR tätig. Als Solist gewann er u. a. den ARD-Wettbewerb, München und den Dt. Musikwettbewerb, 2009 den ECHO Klassik als „Instrumentalist des Jahres". Er ist Professor an der Stuttgarter Musikhochschule und gefragter Gastdozent im In- und Ausland. Er war Solist renommierter Orchester wie der Dresdner Staatskapelle, dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem Orchestre National de France, dem WDR Symphonieorchester und u.a. Partner von Lorin Maazel, Oleg Maisenberg, Maurice André und Evelyn Glennie. Er leitet das Blechbläserensemble CITY BRASS Stuttgart sowie das Barockensemble Wolfgang Bauer Consort. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen, sowie CD- Einspielungen u.a. bei MDG und Coviello bestätigen eindrucksvoll sein breitgefächertes künstlerisches Spektrum als Trompeter.
Korrepetition: Petra Menzel
www.wolfgang-bauer-trompete.de
Foto: Risch

 

 

 

 

Die Kursgebühren betragen:

a) für Mitglieder (DTKV, Sängerbünde) 160,00 €

b) für Studierende an Musikhochschulen 190,00 €

c) für Gäste 250,00 €

Klavierduo: Rabatt 40 € pro Teilnehmer*in

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung für die Fortbildungskurse betragen:

a) komplettes Übernachtungs- und Verpflegungspaket im EZ 164,00 €

b) komplettes Übernachtungs- und Verpflegungspaket im DZ 134,00 €

Erfolgreich ankommen.
Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot für die bequeme An- und Abreise zu Ihrer Veranstaltung der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung an.
www.bundesakademie-trossingen.de/service/db-veranstaltungsticket.html

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.