Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Br8tett Konzert zur Passionszeit - Abgesagt!
Sonntag, 29. März 2020, 18:00
Aufrufe : 216
Kontakt: Michael Poths

Zu einem Konzert mit erlesenen Vokal- und Orgelwerken lädt das Vokalensemble Br8tett in die Kirche Sankt Walburgis Wetzlar (Niedergirmes) ein. Das Br8tett wurde im Januar 2012 unter der künstlerischen Leitung von Mag. art. Kantor Michael Poths, Organist in St. Walburgis, gegründet. Bereits am 26. Mai 2013 konzertierte das Br8tett schon einmal in der Walburgis-Kirche. Da das Ensemble aus 8 Sänger(innen) besteht, die alle im Ort Rauschenberg-Bracht zu Hause sind, entstand der Name Br8tett, das Oktett aus Bracht. Anders als in Chören probt und konzertiert das Br8tett immer in derselben Besetzung, was eine wichtige Basis für die musikalische Qualität ist. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis zum Pop, vier bis achtstimmig, sowohl a cappella als auch mit Klavierbegleitung.

Im Konzert erklingen der Passionszeit angemessene Werke wie „Sicut cervus“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina (um 1525-1594), „Unsere Trübsal“ von Johann Ludwig Bach (1677-1731) oder „Richte mich, Gott“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847). Auch auf aktuelle „Leidensthemen“ wie Umwelt wird in modernen Arrangements wie „Ihr von morgen“ nach Udo Jürgens eingegangen, in „Ol‘ man river“ wird das unsagbare Leid der Sklaven am Mississippi beklagt. Zweimal werden die Engel besungen, zum einen in der achtstimmigen Motette „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ ebenfalls von Felix Mendelssohn-Bartholdy, zum anderen in dem Popsong „Angels“ von Robbie Williams.  Aber auch Gottes Beistand wird am Ende des Konzertes wie in jedem Gottesdienst erbeten mit dem Abendlied von Joseph Gabriel Rheinberger (1839-1901) und einer modernen Version des aaronitischen Segens „The Lord bless you and keep you“ von John Rutter (*1945).

Magister Poths wird an der Orgel drei Werke beisteuern: die Passacaglia c-moll BWV 582 von Johann Sebastian Bach (1685-1750), in der über einem basso ostinato zahlreiche Facetten der Manualstimmen erscheinen, das zart und dunkel beginnende, dann dramatisch steigernde  „Kyrie eleison“ op. 59 Nr. 7 von Max Reger (1873-1916) sowie ebenfalls von Reger die Introduction und Passacaglia d-moll als Pendant zum Bach-Werk.

Das Konzert erklingt am Sonntag, dem 29. März um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Ort : Kirche Sankt Walburgis in Wetzlar-Niedergirmes
Eintritt frei - um Spenden wird gebeten
Termin eingegeben von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.