Ausgleichsvereinigung der Künstlersozialkasse kommt!

Auch abgabepflichtige Einzelmitglieder können beitreten

Stuttgart - Die Landesverbände des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV) werden sich in einer Ausgleichsvereinigung zusammenschließen, die den Abgabeverpflichtungen gegenüber der Künstlersozialkasse (KSK) nachkommt.

Zwölf Landesverbände haben inzwischen ihr Interesse am Beitritt zu dieser Ausgleichsvereinigung bekundet. Die Mitgliedschaft in der Ausgleichsvereinigung bietet gewaltige Vorzüge:
Für die Dauer der Mitgliedschaft entfallen sowohl sämtliche Aufzeichnungsverpflichtungen wie auch die Meldung der abgabepflichtigen Entgelte.

Ein wichtiger Aspekt für die Mitglieder dürfte jedoch sein, dass keine Betriebsprüfungen - weder durch die Künstlersozialkasse noch durch die Deutsche Rentenversicherung - mehr durchgeführt werden.
Nicht nur die Verbände selbst, sondern auch ihre abgabepflichtigen Einzelmitglieder sollen der Ausgleichsvereinigung beitreten können. Dies ist besonders für Personengesellschaften (Musikschulen), die sich gemeinsam vermarkten, interessant, da diese zur Zeit verstärkt überprüft werden und dabei die Verwertereigenschaft festgestellt wird. Nachzahlungen der Künstlersozialabgabe für die letzten fünf Jahre sind die Folge.

Die nun geplante Ausgleichsvereinigung soll den musiktreibenden Vereinen und Verbänden sowie deren Einzelmitgliedern offenstehen. Voraussetzung ist jedoch die bestehende Mitgliedschaft in einem Berufs- bzw. Musikverband.

Das Thema "Ausgleichsvereinigung" wird bei der Länderkonferenz der Tonkünstlerverbände, die von 14.-16. November 2008 in Wildbad Kreuth stattfindet, auf der Tagesordnung stehen. Zuständig für Einzelmitglieder und Personengesellschaften (z.B. Zusammenschlüsse von Musiklehrer/innen) sind zunächst die DTKV-Landesverbände, in denen die Interessenten ihren Wohnsitz haben.

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.