Berlin-red.- Unter dem Titel „Landmusik“ startet der Deutsche Musikrat ein neues Förderprogramm, das mit Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durchgeführt wird. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum, um so einen Beitrag zur qualitativen Annäherung von urbanen und ländlichen Räumen zu leisten. Es werden Konzerte und Initiativen gefördert, die Musik im ländlichen Raum erlebbar machen und die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Region festigen.

Berlin - red. - Musik-online-Unterricht wird unsere Mitglieder auch in Zeiten nach dem Corona-shutdown noch weiter begleiten. Zum einen als Chance, Unterricht nachzuholen, zum andern als Ergänzung und als Instrument, bei einer erneuten Coronawelle schnell wieder in den online-Unterricht einsteigen zu können.

Wir haben uns hinsichtlich online-Unterricht und DS-GVO erkundigt:

Erfahren sie hier Tipps für eine Flugreise mit einem Instrument.

Viele Fragen ohne wirkliche Antworten

Loccum - Adelheid Krause Pichler - Mehr als 130 Künstler sowie Verantwortliche verschiedenster Institutionen hatten sich zum 59. Kolloquium der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. Bonn vom 22. bis 24. Feb. 2014 in Loccum eingefunden, um gemeinsam über die Problematik des Kunstbetriebs in Deutschland Informationen auszutauschen und zu diskutieren. Das Programm war gut gefüllt mit Impulsreferaten, Round-Table-Diskussionen und workshops, daneben waren die Abende nach 21.30 Uhr zur weiteren Gesprächsrunde bei Wein in gemütlicher Runde vorgesehen.
Schwerpunktthemen wie die Einkommenssituation des freien Künstlers, Arbeitsbereiche und Definition der unterschiedlichen Kunst-/Musik/Schauspiel - Sparten sowie der sog. "Kreativen" standen im Focus, daneben immer wieder die Frage nach politischer Verantwortung für Künstler in unserer Gesellschaft als auch die kulturelle Bildung an Schulen und Freizeiteinrichtungen. Viele Fragen ohne Antworten, aber auch viele Erkenntnisse aus den interdisziplinären Bereichen zwischen Kunst und Wissenschaft, Marktforschung und Marketing. Ein durch und durch interessantes und höchst wichtiges Seminar, dessen Ergebnisse weit mehr Verbreitung finden sollten. 

Berlin - red. -  26.05.2013: Bundespräsident Joachim Gauck (links) und DTKV-Schatzmeister Wilhelm Mixa (rechts) unterhalten sich im Rahmen des Festaktes „50 Jahre Jugend musiziert” im Schloss Bellevue.  Foto: Barbara Haack

Resultate des Internetseminars 2012: Mehr Sicherheit bei mehr Komfort

Trossingen - Elisabeth Herzog - Bereits zum 4. Mal bot der DTKV in Kooperation mit dem DTKV Landesverband Baden-Württemberg  vom 07. bis 10. Juni 2012 in der Bundesakademie Trossingen die Gelegenheit einer Einführung in die Arbeit mit websites. Der Seminarleiter Berthold Heuser erarbeitete mit den zwar wenigen, aber treuen Kursteilnehmern die Übertragung der DTKV-website auf die neueste Joomla!-Version, um zum einen Sicherheitslücken zu schließen und zum anderen die Benutzerfreundlichkeit zu steigern. Diese website soll noch vor der Sommerpause online gehen. Dem folgen werden die parallel dazu laufenden Seiten der DTKV-Landesverbände Baden-Württemberg, Brandenburg und Hamburg. Erfreulich - der DTKV-Landesverband Sachsen und der DTKV-Ortsverband Passau haben Interesse signalisiert, sich ebenfalls dieser Lösung anzuschließen.

Die Kursteilnehmer v.l.n.r. Christian Scheibler, Anno
Blissenbach, Kursleiter Berthold Heuser, Eckhart Fischer und Elisabeth Herzog bringen die DTKV-website auf Vordermann.

DTKV-Ehrenpräsident Prof. Rolf Hempel (rechts), hier
mit Meisterkurs-Dozent Hans-Peter Stenzl (links) bot
den Teilnehmern der parallel laufenden Meisterkurse
Gelegenheiten zur Werkanalyse.  Fotos: E. Herzog



Erfolgreiche Opern-Uraufführung: Auftakt der 1.  internationalen Jugendakademie in Assisi

Potsdam, Berlin, Perugia, Assisi, Folignovon Anno Blissenbach – Ein voller Erfolg war die einwöchige Uraufführungsreise einer knapp 100-köpfigen Truppe nach Italien, bei der die Oper für Kinder und Erwachsene "Der schwarze Schwan und das Mondsichelmädchen" des Potsdamer Komponisten Gisbert Näther – Idee, Text, Künstlerische Leitung und Produktion: Andrea Conrad – nach intensiver Probenarbeit in der Schinkel-Halle der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam in drei italienischen Städten dargeboten wurde.  
Uraufführung am 03.10.2011 in Foligno, Italien Foto: Vereinigung für genreverbindende Kunstprojekte e.V.

Pflege der eigenen website beschäftigt immer mehr Musiker 

Trossingen - Elisabeth Herzog - Bereits zum 3. Mal bot der DTKV in Kooperation mit dem DTKV Landesverband Baden-Württemberg vom 23. bis 26. Juni 2011 die Gelegenheit einer Einführung in die Arbeit mit websites. Den Schwerpunkt legte der Seminarleiter Berthold Heuser wieder auf das content management system Joomla!, das inzwischen neben dem DTKV-Bundesverband, die Landesverbände Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg und Hamburg nutzen.


Internet-Seminargruppe 2011
Foto: Elisabeth Herzog
 
Berthold Heuser (Mitte) nahm sich viel Zeit für
die Einzelbetreuung.      Foto: Elisabeth Herzog

Vielfalt der Musiktheaterwelt erhalten

Pressemitteilung der Polit-Tonkünstlerin wird begrüsst: www.dtkv-brandenburg.org

München - Im Facebook www.facebook.com gibt es nun die Möglichkeit, sich mit Kollegen bundesweit auszutauschen. Über die Suche nach "Deutscher Tonkünstlerverband" finden Sie die entsprechende Facebook-Gruppe, der Sie beitreten können. Sie werden dann vom Bundesverband DTKV freigeschaltet. Wir wünschen viele neue interessante Kontakte.

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.