Eine Sonatine für Klavier 

 

Passau - red. - Liebe Musikpädagogen/innen: wir suchen Klavierspieler/innen zwischen 6 und 11 Jahren: Macht mit und stellt Videos eurer Schüler (mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten) auf YouTube! Euer/e Schüler/in  spielt eine Sonatine für Klavier und kann Noten oder auch Geldpreise gewinnen. Der DTKV unterstützt diesen Wettbewerb des Henle-Verlags. Teilnahmeschluss ist am 30. März 2014 um 23:59 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Teilnahmedetails erfahren Sie unter www.henle.de/klavierwettbewerb

hier geht es zum online Anmeldeformular

Sollten dringende Fragen zum Wettbewerb bestehen, schicken Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Wilhelm Mixa mit großer Mehrheit wieder ins Präsidium des Deutschen Musikrats gewählt

Berlin - red. - Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates hat am 19. Oktober 2013 im Abgeordnetenhaus von Berlin seinen Präsidenten Prof. Martin Maria Krüger mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Wilhelm Mixa, Schatzmeister des DTKV, wurde mit sehr gutem Wahlergebnis ebenfalls wieder in das Präsidium des Deutschen Musikrats gewählt. Eine der nächsten Aufgaben wird die Erstellung eines Grünbuchs "Öffentliche Förderung des Musiklebens" sein.

 Prof. Martin Maria Krüger, Präsident  (9.v.l.), Wilhelm Mixa (2.v.l.)  Foto: © DMR /Andreas Schoelzel

Ganztagsschule - Bedrängnis oder Chance?

Ossiach - red. - Zur 44. D A CH –Tagung hatte die Arbeitsgemeinschaft Musikerziehung Österreich (AGMÖ) vom 11. – 13.10 2013 in die Musikakademie Ossiach/Kärnten eingeladen. Die Tagung war eingebunden in den Internationalen Bundeskongress der AGMÖ, der sich mit zahlreichen Veranstaltungen und Publikationen der Funktion des Singens in der Musikpädagogik widmete. An der D A CH –Tagung, die die Kooperation von Musikschulen und der außerschulischen Musikunterrichtsanbieter mit den öffentlichen allgemein bildenden Schulen zum Thema hatte, nahmen seitens des Deutschen Tonkünstlerverbandes dessen Präsident Dr. Dirk Hewig, die 1. Vizepräsidentin Dr. Adelheid Krause-Pichler und die Geschäftsführerin Elisabeth Herzog-Schaffner teil.

DTKV-Länderkonferenz: Neuwahlen, Diskussionen, Informationsaustausch und reichhaltiges Rahmenprogramm

Neue Vorsitzende der Länderkonferenz DTKV: Friederike Leithner, stellv. Vorsitzender Reinhard Ardelt

Neu gewählte Ländersprecher DTKV: Friederike Leithner, Vorsitzende,
Reinhard Ardelt, stellv. Vorsitzender. Foto: Eckhart Fischer

Über 70.000 unterzeichnen die Petition des DTKV zur Künstlersozialkasse

Berlin - Franzpeter MessmerDie vom Justiziar des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Hans-Jürgen Werner, eingereichte Petition wurde innerhalb der Zeichnungsfrist von 70.807 Personen unterschrieben. Sie hat damit das Quorum weit überschritten. Nach der Petition zur Verhinderung einer höheren Umsatzsteuer für private Musikschulen 2012 ist dies nun schon die zweite erfolgreiche Petition des DTKV.  Die Petition fordert, dass der „Deutsche Bundestag die Deutsche Rentenversicherung gesetzlich dazu verpflichten möge, im Rahmen ihrer Betriebsprüfungen - spätestens alle vier Jahre - zu kontrollieren, ob die Unternehmen, die freischaffende Künstler beschäftigen, ihrer Abgabeverpflichtung nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz nachgekommen sind.“

Zusammenarbeit bei den "Bündnissen für Bildung"

Stuttgart - red.Zusammenarbeit bei den Bündnissen für Bildung und die gemeinsame Herausgabe von Honorarverträgen für Freiberufliche Musikpädagogen sind u.a. die gemeinsam formulierten Ziele aus dem Gespräch am 19. Sept. 2013 zwischen den Bundesverbandsspitzen des DTKV und des VdM.

Der DTKV beteiligt sich an der Ausgestaltung des Urheberrechts

Berlin - red. - Auf dem Urheberrechtskongress der Initiative Urheberrecht war man sich einig: Das Urheberpersönlichkeitsrecht und der Vergütungsanspruch für kreative Leistungen müssen auch im digitalen Zeitalter gewahrt werden und bedürfen in künftigen Richtlinien und Gesetzen auf europäischer und nationaler Ebene einer angemessene Ausgestaltung. In gleicher Weise bedarf es eines erleichterten Zugangs der Allgemeinheit und Nutzer zu geschützten Inhalten. Diskussionsstoff boten insbesondere die unterschiedlichen Möglichkeiten der Ausgestaltung und Durchsetzung des Vergütungsanspruches, die von pauschalen Abgeltungen bis zu detaillierten Lizensierungsmodellen reicht.

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.