Wilhelm Mixa mit großer Mehrheit wieder ins Präsidium des Deutschen Musikrats gewählt

Berlin - red. - Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates hat am 19. Oktober 2013 im Abgeordnetenhaus von Berlin seinen Präsidenten Prof. Martin Maria Krüger mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Wilhelm Mixa, Schatzmeister des DTKV, wurde mit sehr gutem Wahlergebnis ebenfalls wieder in das Präsidium des Deutschen Musikrats gewählt. Eine der nächsten Aufgaben wird die Erstellung eines Grünbuchs "Öffentliche Förderung des Musiklebens" sein.

 Prof. Martin Maria Krüger, Präsident  (9.v.l.), Wilhelm Mixa (2.v.l.)  Foto: © DMR /Andreas Schoelzel

 Als Vizepräsidenten wurden gewählt:

* Prof. Udo Dahmen, Percussion Creativ
* Hartmut Karmeier, Deutsche Orchestervereinigung
* Dr. Ulrike Liedtke, Landesmusikrat Brandenburg

Als weitere Mitglieder des Präsidiums wurden gewählt:

* Jens Cording, Gesellschaft für Neue Musik
* Prof. Kapt. Ernst Folz, Landesmusikrat Bremen
* Prof. Dieter Gorny, Bundesverband Musikindustrie
* Rüdiger Grambow, Bund Deutscher Zupfmusiker
* Prof. Dr. Eckart Lange, Landesmusikrat Thüringen
* Gerhard A. Meinl, Bundesverband der deutschen Musikinstrumentenhersteller
* Wilhelm Mixa, Deutscher Tonkünstlerverband
* Moritz Puschke, Deutscher Chorverband
* Prof. Ulrich Rademacher, Verband deutscher Musikschulen
* Prof. Dr. Enjott Schneider, Deutscher Komponistenverband
* Prof. Dr. Dörte Schmidt, Gesellschaft für Musikforschung
* Prof. Reiner Schuhenn, Allgemeiner Cäcilienverband für Deutschland
* Prof. Wolfhagen Sobirey, Landesmusikrat Hamburg
* Peter Stieber, Landesmusikrat Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen zu den gewählten Präsidiumsmitgliedern finden Sie unter folgendem
Link: http://www.musikrat.de/musikrat/organisation/dmr-ev/praesidium.html

 

Zum Seitenanfang
Die Website dtkv.net kann für Ihren Komfort Cookies verwenden. Sind Sie damit einverstanden?
Ich möchte weitere Informationen. Ja, ich bin damit 30 Tage einverstanden. Bitte keine Cookies verwenden.